↑ Zurück zu Über Cheerleading

Was ist Cheerleading eigentlich?

Cheerleading ist eine abwechslungsreiche, temperamentvolle Sportart, die schwungvolle Tänze, akrobatische Hebe- und Wurffiguren sowie Elemente des Bodenturnens zu einer temporeichen Mischung vereint und mit Anfeuerungsrufen kombiniert. Mit dieser schwungvollen Mischung heizen Cheerleader die Stimmung der Zuschauer an und animieren sie dazu, das eigene Team anzufeuern. Auch in den Spielpausen unterhalten sie das Publikum mit Tänzen, Pyramiden und guter Laune.

Leider gibt es immer noch Menschen, die nicht glauben wollen, dass Cheerleading eine eigenständige, ernstzunehmende Sportart ist. Dabei wird oft übersehen, dass ein Cheerleader nicht nur körperliche Leistung erbringen muss, sondern auch die treibende Kraft der Stimmung am Spielfeldrand sein muss, um das eigene Team zu Höchstleistungen anzuspornen. Und nicht zuletzt soll für den Zuschauer auch noch alles spielerisch leicht aussehen. Diese Aufgaben verlangen von Cheerleadern neben hartem Training vor allem Enthusiasmus und Motivation.

Wer aber einmal vom „Cheer-Virus“ befallen ist, kommt so leicht nicht mehr davon los, denn die abwechslungsreiche Sportart ist zwar eine Herausforderung, bringt aber enorm viel Spaß!